PRODUKTE → FUTTERGRÄSER → Wiesenrispe
(Poa pratensis)



Kurzbeschreibung
Dieses ausdauernde Gras bildet ziemlich lange und kräftige unterirdische Ausläufer. Wiesenrispe reagiert relativ unempfindlich auf Trockenheit. Durch das hohe Ertragspotential und die gute Futterqualität zählt das Gras zu den wichtigsten Weidegräsern neben dem Deutschen Weidelgras. Wiesenrispe ist auch für die Mähnutzung bestens geeignet. Wie der Ausläuferrotschwingel ist auch die Wiesenrispe in der Lage, bestehende Lücken in der Narbe zu schließen.

LATO
Eine der ertragsstärksten Sorten im derzeit verfügbaren Wiesenrispensortiment. Ihre bestechende Futterleistung gepaart mit Persistenz und guter Ausläuferbildung machen sie zum unverzichtbaren Bestandteil hochwertiger Weide- und Mähweidemischungen. Im Schweizer Empfehlungssortiment setzt sich Lato mit großem Vorsprung an die Spitze im Merkmal Verdaulichkeit.
Eignung: Futterbau


Qualitätseinstufung
Nach Beschreibender Sortenliste des Bundessortenamtes und anderer Versuchsansteller.

T r o c k e n m a s s e e r t r a g
Rispenschieben Neigung zu Auswinterung Anfälligkeit für Rost Ausdauer Gesamt 1. Schnitt weitere Schnitte
LATO 7 5 3 6 7 7 6
9 = sehr stark, sehr hoch, sehr spät; 1 = sehr gering, sehr niedrig, sehr früh