PRODUKTE → LEGUMINOSEN (kleinkörnig) → Weißklee
(Trifolium repens)



Kurzbeschreibung:
Weißklee gilt als wertvolle und sehr schmackhafte Futterpflanze mit hohem Nährwert. Die ausdauernde, niedrig wachsende Leguminose mit kurzer Pfahlwurzel bildet oberirdische, verzweigte Ausläufer. Weißklee ist die ideale Kleeart für Weiden. Außerdem kann er als Untersaat zur Gründüngung angebaut werden.

APIS
Die konkurrenzstarke, spätreifende Sorte Apis leidet nur wenig unter Kleekrebs und anderen Winterschäden. Die Sorte hat große Blätter, die den Boden nach einem Schnitt sehr rasch wieder bedecken. In Folgeaufwüchsen generiert Apis hohe Erträge. Mit seiner dichten Narbe und seinem guten Auswinterungsverhalten überzeugt Apis auch durch hohe Erträge bei Dauergrünlandaussaaten Eignung: Futterbau




Qualitätseinstufung
Nach Beschreibender Sortenliste des Bundessortenamtes und anderer Versuchsansteller.

T r o c k e n m a s s e e r t r a g
Blühbeginn Neigung zu Auswinterung Rohproteingehalt Gesamt 1. Schnitt weitere Schnitte
APIS 7 4 4 6 4 7
9 = sehr stark, sehr hoch, sehr spät; 1 = sehr gering, sehr niedrig, sehr früh; d = diploid; t = tetraploid
*Unter konrollierten Bedingungen geringerer Befall durch Stängelnematoden (Ditylenchus dipsaci) als bei vergleichbaren mitgeprüften Sorten