PRODUKTE → ZWISCHENFRÜCHTE → PHACELIA
(Phacelia tanacetifolia)



Kurzbeschreibung
Phacelia gehört zu den Wasserblattgewächsen, ist mit keiner anderen landwirtschaftlich genutzten Kulturart verwandt und verhält sich somit fruchtfolgeneutral. Sie entwickelt sich in der Jugend sehr rasch und zeichnet sich durch eine hohe Beschattungsintensität und tiefe Durchwurzelung aus. Im Winter friert sie restlos ab und ist deshalb besonders für Mulchsaaten geeignet.

BORATUS
Die sehr frohwüchsige, spätsaatverträgliche und rübennematodenneutrale Sorte ist eine unentbehrliche Zwischenfrucht für kruziferenreiche Zuckerrübenfruchtfolgen. Ihre schnelle Jugendentwicklung und gute Bodenbeschattung machen sie zur idealen Sorte für die Gründüngung sowie für die Direkt- und Mulchsaat im folgenden Frühjahr. Sicheres Abfrieren im Winter.


Qualitätseinstufung
Nach Beschreibender Sortenliste des Bundessortenamtes und anderer Versuchsansteller.

Neigung zum Blühen Neigung zu Lager Massenbildung im Anfang TM- Ertrag
BORATUS5 5 5
9 = sehr stark, sehr hoch, sehr spät; 1 = sehr gering, sehr niedrig, sehr früh